Ein besserer Sitzplatz im Flugzeug ist teuer. Ein Ex-Steward verrät, wie Passagiere aber trotzdem ein Upgrade für die Business Class ergattern können – ganz ohne Aufpreis.

Frankfurt – Wer häufig mit dem Flugzeug in der Economy Class verreist, kennt es nur zu gut: Wenig Beinfreiheit, der ständige Kampf um die Armlehne mit dem Sitznachbarn und trotz großer Bemühung keine bequeme Schlafposition. Insbesondere bei Langstreckenflügen kann das Nerven kosten. Viele Passagiere träumen daher immer wieder von einem Upgrade auf die Business Class. Doch zumeist bleibt es bei den Träumereien, denn ein Upgrade kostet oft viel Geld. Das muss aber nicht sein, wie ein ehemaliger Flugbegleiter der British Airways berichtet. Mit einigen Tricks soll sich die Chance auf eine kostenlose Umbuchung in die Business Class nämlich deutlich steigern lassen.

Schon alleine die Vorstellung von einer Flugreise in der Business Class lässt die Herzen vieler Vielflieger höher schlagen. Mehr Beinfreiheit, komfortablere Sitze und exklusives Essen. Flugbegleiter erhalten während ihrer Arbeit im Flugzeug einige Einblicke. Von ihrem Insiderwissen können auch die Reisenden profitieren. Die Bestellung eines Softdrinks sorgt beim Bordpersonal oft für Unmut, auch Kaffee sollten Passagiere an Bord besser nicht bestellen. Im Gespräch mit der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ verriet nun der Ex-Steward Simon J. Marton, wie Reisende im Flugzeug die Chance auf ein spontanes Upgrade ihrer Sitzplatzkategorie erhöhen können, ohne dafür viel Geld zu zahlen. Der 49-jährige Marton selbst war bei der Fluggesellschaft British Airways tätig. Viele Jahre war er für den Service an Bord der Boeing-Modelle 777 und 747 – dem Jumbo-Jet – ab dem Flughafen London Heathrow verantwortlich, dem größten Flughafen Europas. Laut dem ehemaligen Flugbegleiter kann der Zeitpunkt des Check-Ins darüber entscheiden, ob Flugreisende ein Upgrade in die Business Class ergattern können, ohne dafür viel Geld zu bezahlen.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.